Das ist meine Geschichte

Lass mich dir erzählen, wieso ich als Coach arbeite...

So verlief mein früheres Leben...

Geboren wurde ich im Jahr 1987 in der behüteten bayerischen Stadt Erlangen.

Ich hatte schon immer das Gefühl, dass ich mehr vom Leben will als mein direktes Umfeld, in welchem die meisten den „klassischen Weg“ einschlugen (studiere, hab einen sicheren Job, baue ein Haus, pflanze einen Baum).

Also beschloss ich mit 21 den Sprung in die Selbstständigkeit zu wagen und meine erste selbstständige Tätigkeit in der Finanzdienstleistungsbranche aufzunehmen. Außerdem las ich die ersten Bücher in die Richtung Persönlichkeitsentwicklung.

In der Kundenberatung bemerkte ich, dass es mich sehr erfüllt, Menschen etwas beizubringen und mir das auch gut liegt. Dementsprechend war der nächste logische Schritt für mich, Trainer zu werden und ich wurde mit 25 zum mit Abstand jüngsten Trainer im Unternehmen.

Ich führte ein erfolgreiches und angenehmes Leben: Ich hatte ein hohes Einkommen, hohes Ansehen und eine wunderschöne Wohnung, doch ich bemerkte langsam, dass es mich nicht mehr erfüllte.

Das Prinzip „höher, schneller, weiter“ hatte sich abgenutzt und mir wurde bewusst, dass ich im Leben von Menschen einen wirklichen Unterschied machen möchte.

Deshalb fing ich mit 27 an, Menschen unentgeltlich zu coachen. Dabei bemerkte ich, dass es mir viel Freude bereitete, doch ich zögerte, dies zu meiner Lebensaufgabe zu machen, da ich mir selbst im Weg stand.

Ich hatte große Selbstzweifel und viele Ängste, nicht gut genug zu sein, die mich daran hinderten, das zu tun, von dem ich wusste, dass es richtig ist. In gewisser Weise tobte in mir ein innerer Kampf, ob ich im sicheren Bekannten verweilen sollte oder meine Träume verwirkliche.

Schließlich fand ich 2016 einen Kompromiss: Ich startete nebenberuflich diese Website und veröffentlichte meine ersten Artikel.

Dies erfüllte mich so sehr, dass ich spontan die Entscheidung traf, die Sicherheit des Bekannten und den „Erfolg“ zu Gunsten meiner Träume aufzugeben und nach Berlin zu ziehen.

​In Berlin angekommen finanzierte ich mich zu Beginn mit Coachingaufträgen von Bildungsträgern. Außerdem schrieb ich nebenher mein erstes Buch, welches sich später auf Amazon zum Bestseller entwickelte.

Ich fühlte zwar, dass ich immer mehr auf dem richtigen Weg war, doch trotzdem waren die Selbstzweifel weiter präsent und verhinderten auf einer unbewussten Ebene, dass ich meine volle Wahrheit lebe und in meine Kraft kam.

Trotz des sich nach und nach immer mehr einstellenden Erfolgs hielten mich meine Selbstzweifel und die damit verbundenen Ängste nach wie vor gefangen: Was ist, wenn der Erfolg wieder verschwindet? Wie soll ich dann meine Miete zahlen?

Mein Name ist Andreas.

Ich bin Coach für Bewusstsein & authentische Selbstverwirklichung und unterstütze Selbstständige dabei, sich das Leben zu erschaffen, von dem sie schon immer geträumt haben.

Ich bestärke sie, ihre höchste Wahrheit zu leben und dem eigenen Weg zu folgen, um mit Herz & Verstand ihr volles Potenzial auszuschöpfen und immer mehr aus der Liebe heraus zu handeln. Des Weiteren zeige ich meinen Klienten, wie sie ihr Leben bewusster erfahren, um mehr in den Fluss des Lebens zu kommen, so dass sich die Schönheit des Lebens immer mehr entfalten kann.

Unter anderem arbeite ich mit den Three Principles, Spiral Dynamics, dem Enneagramm und NLP.

Neben dem Coaching widme ich mich meiner Autorentätigkeit und habe unter anderem das Buch geschrieben Selbstdisziplin: Wie du dir das Leben erschaffst, von dem du schon immer geträumt hast. Dieses Buch wurde bisher von über 15.000 Personen gelesen.

Mein Leben danach

Über die letzten Jahre habe ich zehntausende von Euro darin investiert, meine ganzen Ängste und Selbstzweifel loszuwerden, bis ich schließlich bei einem Coach eine echte Durchbruchserfahrung hatte, die mein Leben für immer verändern sollte:

Auch wenn ich es vorher bestimmt schon 100x gehört hatte, dass ich nicht meine Gedanken bin, habe ich es erst zu diesem Zeitpunkt erst wirklich erfahren.

Das dahinterliegende Bewusstsein erkannte sich in diesem Moment also quasi selbst. In spirituellen Kreisen würde man von einer „Aufwach-Erfahrung“ sprechen.

Die nächsten Monate war ich damit beschäftigt, diese Erkenntnis zu integrieren und zu vertiefen. Nach und nach verstand ich dabei immer mehr, wie dieses ganze „Spiel“ hier funktioniert und welche Rolle meine Gedanken spielen.

Dieses Verständnis vertieft sich nach wie vor, was dazu führt, dass sich mein Leben immer mehr wie ein Fluss anfühlt. Inzwischen habe ich gelernt, meine Ängste und Selbstzweifel loszulassen.

Ich bemerke, dass ich immer glücklicher werde und mehr Spaß in meinem Leben habe. Außerdem erreiche ich ironischerweise meine privaten & beruflichen Ziele viel leichter, für die ich früher hart kämpfen musste.

Diese ganzen Erkenntnisse und Erfahrungen bringe ich inzwischen anderen Menschen in meinen Coachings näher. Ich zeige ihnen, wie sie ihr Leben bewusster erfahren und gestalten, um sich authentisch selbst zu verwirklichen, ohne dass sie sich selbst im Weg stehen, wie ich es früher getan habe.

Möchtest du auch endlich deinen Traum einer erfüllten Selbstständigkeit leben?

Dann lass uns kostenlos sprechen: